Vollbild
01.06.2023
20230601-teaser-pb-mp-dali-skyline-euro-dollar
Guten Morgen Detlef Karl Klein,

man soll ja den Lehrern und Lehrerinnen an den deutschen Journalistenschulen nicht ins Handwerk pfuschen. Aber eine Unterrichtseinheit über „Politik und Zynismus“ wäre überfällig. Dann würde es den Nachwuchs, wenn er idealistisch aufgeladen in die Wirklichkeit entschlüpft, nicht immer wieder derart hart treffen.

Ich bekam meine Lektion in Sachen Zynismus unterwegs und damit aus heiterem Himmel verabreicht. Die erste Schulmeisterin war die damalige Oppositionsführerin Angela Merkel.

20230601-image-dpa-mb-Angela Merkel
Angela Merkel © dpa

Wir sprachen über den Nichtwähler, der plötzlich Karriere in den Medien machte. Sie winkte lässig ab. Der Nichtwähler habe zwar am Wahlabend seinen großen Auftritt, sagte sie, sei aber bis zur Sitzverteilung im Parlament wieder in der Versenkung verschwunden. Ihr fröhlicher Alltagszynismus:

  Wir Politiker leben in einer Relativwelt. “

Sidney Blumenthal
Sidney Blumenthal © dpa

Lektion zwei verdanke ich Sidney Blumenthal, dem ehemaligen Washington-Post-Kollegen und damaligen Sprecher von Hillary Clinton. Sie lag im 2008er Präsidentschaftsrennen gegen Obama hinten, da setzte Sidney sein schönstes Lausbuben-Lächeln auf.

Der Vorsprung sei noch aufzuholen, sagte er mir, man müsse die Wähler nur diskret an die Hautfarbe des Konkurrenten erinnern. Sein in Zynismus getränkter Satz lautete:

  We have to paint him black. “

20220908-bc-dpa-ehem. EZB-Chef Jean-Claude Trichet
Ehemaliger EZB-Chef Jean-Claude Trichet © dpa

Lehrmeister Nummer drei war der Franzose Jean-Claude Trichet, von 2003 bis 2011 Chef der Europäischen Zentralbank. Im Gefolge der weltweiten Finanzkrise leitete er den Aufkauf von Staatsanleihen hoch verschuldeter Euro-Staaten durch die EZB ein. Im Hintergrundgespräch, das wir nach seiner Amtszeit in der Banque de France führten, machte er keinerlei Anstalten, diese Idee als seine zu verkaufen:

  They told me so. “

Womit wir beim 25. Geburtstag der EZB gelandet wären, der heute offiziell begangen wird. Bereits seit Tagen feiern die Verantwortlichen – die EZB-Präsidentin Lagarde, die Kommissionspräsidentin von der Leyen und auch der deutsche Bundeskanzler Scholz – ein Festival des politischen Zynismus.

20211217-header-morning-briefing-media-pioneer-lagarde-geldschein-500
© The Pioneer

Sie loben Verträge, die sie nicht einhalten.

Sie feiern Versprechen, die sie gebrochen haben.

Sie betonen eine Unabhängigkeit der Notenbank, die es nicht gibt.

Sie beschreiben eine Realität, die angesichts der in die Höhe geschossenen Inflation auf Millionen Menschen irreal wirkt.

20230601-image-dpa-pb-Olaf Scholz und Christine Lagarde beim Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens der EZB
Olaf Scholz und Christine Lagarde beim Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens der EZB © dpa
  Vielen Dank liebe EZB, dass du 25 Jahre unsere Währung bewacht hast. “

Das sagte Olaf Scholz beim Festakt, der schon eine Woche vor dem Geburtstag begangen wurde.

20230601-image-dpa-mb-EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank © dpa

„25 Jahre EZB bedeuten 25 Jahre lang Wohlstand und Stabilität“, sekundierte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Wenn es in der Welt der Politik mit rechten Dingen zuginge, dann hätten die Staats- und Regierungschefs und auch die EZB-Führung diese Feierstunde absagen müssen mit der Begründung: Es gibt derzeit nichts zu feiern.

Der Kellner kellnert. Der Bäcker backt. Der Lehrer lehrt. Und der Kern vom Kern eines Währungshüters ist es, die Währung zu behüten wie der Schäfer die Schafherde.

Genau das tut die EZB seit Längerem schon nicht mehr. Der Schäfer, könnte man meinen, hat die Herde verlassen. Er verfolgt jetzt andere Ziele – er rettet Banken, Staaten und das Klima. Das geplante Inflationsziel von zwei Prozent wurde zwischenzeitlich um 530 Prozent und wird mittlerweile noch immer in der Eurozone um 350 Prozent übertroffen. Die Bilanz nach 25 Jahren EZB gleicht einem Schadensbericht:

  • De facto findet europaweit eine Lohnkürzung statt. Ein Bürger, der 100.000 Euro im Jahr 2023 verdient und gemäß des Warenkorbes konsumiert, verliert innerhalb des Jahres bei einer Inflationsrate von sechs Prozent fast 6.000 Euro an Kaufkraft.

  • Ein Durchschnittsverdiener, der nur 30.000 Euro verdient und daher mehr für die Preistreiber Lebensmittel und Energie ausgibt, verliert deutlich mehr. Dort stiegen die Preise im vergangenen Jahr um 13,4 bzw. 34,7 Prozent an. Normalbeschäftigte und Rentner, sagt Prof. Bert Rürup, sind deutlich ärmer geworden:

  Der durchschnittliche Beschäftigte findet sich auf das Kaufkraftniveau des Jahres 2018 zurückgeworfen. Die aktuellen Lohnsteigerungen können die Inflationswirkung nicht ausgleichen. “

 
EZB: Inflation steigt
Jährliche Inflationsrate in Deutschland seit Einführung des Euro, in Prozent
20230601-infografik-media-pioneer-InflationsrateC ohne
 
Infografik teilen
         email    email

  • Wer sich im Vertrauen auf die Geldwertstabilität verschuldet hat und nun mit hohen Zinsen für seine Leichtgläubigkeit bestraft wird, gerät schnell an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Europas größte Wohnungsgesellschaft, die Vonovia, sagte unter Verweis auf die hohen Zinsen alle Bauprojekte für 2023 ab, womit die Wohnungsnot in Deutschland weiter verschärft wird.

 
Comeback der Zinsen
Entwicklung der Leitzinsen der EZB seit 1999, in Prozent
20230601-infografik-media-pioneer-EZB ohne
 
Infografik teilen
         email    email

  • Auch der Außenwert des Euro hat spürbar gelitten. Vom bisherigen Höchststand, der im Juli 2008 mit 1,6 US-Dollar erreicht wurde, ist man heute 53 Cent oder 50 Prozent entfernt. Das bedeutet: Im Außenhandel muss man deutlich mehr Euros investieren, um im Dollar-Raum einkaufen zu können.

 
Die Euro-Dollar-Parität
Wechselkurs des Euro in US-Dollar seit 2008, in US-Dollar
20230601-infografik-media-pioneer-USD-Euro ohne
 
Infografik teilen
         email    email

An den Folgen einer Politik, die sich an allen möglichen politischen Zielen, aber nicht am Ziel der Geldwertstabilität ausgerichtet hat, wird Europa noch lange leiden. Alle monetären Aggregate drehen im roten Bereich. Die Geldmenge M3 – dazu zählen unter anderem Bargeld, Einlagen auf Girokonten sowie Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen – wurde von 4,6 Billionen Euro im Jahr 1999 auf über 16 Billionen Euro mehr als verdreifacht.

 
Die Geldmengen-Expansion
Entwicklung der Geldmenge M3 in der Eurozone von 1999 bis April 2023, in Billionen Euro
20230601-infografik-media-pioneer-Geldmenge ohne
 
Infografik teilen
         email    email

Im EZB-Führungsgremium will man keinen Zusammenhang zwischen der Ausweitung der Geldmenge und der Inflation sehen – oder zumindest nicht öffentlich zugeben. So wie der Ketchup zum Hamburger gehören daher die Fehlprognosen zur EZB. Eine Wirklichkeit eigener Prägung ist entstanden. Putin ist an allem schuld.

20220609-header-hdb-media-pioneer-flut-euro
© The Pioneer

Fazit: Die Geschichte der EZB ist eine Geschichte, die sich mustergültig für ein Seminar über „Politik und Zynismus“ eignen würde. Es wird vorsätzlich anders gesprochen als gehandelt und es wird gefeiert, wenn getrauert werden müsste. Die Stabilität in der Eurozone ist die beste Stabilität, die man für Geld kaufen kann. Albert Camus:

  Das Absurde hat nur insofern einen Sinn, als dass wir uns nicht mit ihm abfinden. “

Dazu passt: Mein Kollege, der Pioneer-Wirtschaftsredakteur Alexander Wiedmann, hat sich in seinem Videokommentar ebenfalls kritisch mit dem EZB-Jubiläum auseinandergesetzt. Seine Anmerkungen sehen Sie hier.

Wie die EZB den Euro ruiniert - Video-Teaser
Klick aufs Bild führt zum Video

Kapiteltrenner US-Schuldengrenze
Kevin McCarthy
Kevin McCarthy © Getty Images

Das US-Repräsentantenhaus hat in der Nacht für den Gesetzesentwurf gestimmt, mit dem die Schuldenobergrenze angehoben werden soll. In der Kongresskammer, in der die Republikaner die Mehrheit haben, stimmten 314 Abgeordnete dafür, 117 dagegen.

Der Deal war zuvor von Präsident Joe Biden und dem republikanischen Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, ausgehandelt worden. Die Abstimmung galt als Stimmungstest dafür, wie viele Abgeordnete seiner Partei McCarthy hinter sich vereinen kann.

Die Zahlungsunfähigkeit der USA ist damit aber noch nicht abgewendet. Der Deal muss nun auch noch durch den Senat, wo die Demokraten die Mehrheit haben.

Biden richtete deshalb deutliche Worte an die Senatoren:

  Ich fordere den Senat auf, das Gesetz so schnell wie möglich zu verabschieden, damit unser Land weiterhin die stärkste Wirtschaft der Welt aufbauen kann. “
20230523-image-dpa-pb-Joe Biden
Joe Biden © dpa

Von beiden Parteien im Senat hieß es, man wolle den Deal nun innerhalb von 48 Stunden verabschieden. Viel mehr Zeit bleibt auch nicht, immerhin droht ein Zahlungsausfall der USA bereits am Montag – sollte die Schulenobergrenze nicht noch in letzter Minute angehoben werden.

Kapiteltrenner FDP
20230601-image-imago-mb-Frank Schäffler
Frank Schäffler © imago

Wolfgang Kubicki und Frank Schäffler sind das Duo infernale der FDP: Zwei, die den Ton angeben in der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten. Sie sagen in Berlin häufig das, was an der liberalen Basis gedacht wird. Und zwingen die Führung von Partei und Fraktion mitunter zur Kurskorrektur.

Jüngstes Beispiel: Der Streit um das Gebäudeenergiegesetz von Robert Habeck. Vorher machten sie bei den E-Fuels Druck.

20220929-image-imago-mb-Wolfgang Kubicki
Wolfgang Kubicki © imago

Wie Kubicki und Schäffler Kurs und Außenbild der Liberalen in Zeiten der Ampel bestimmen und wie sich ihr Verhältnis zu Parteichef Christian Lindner (FDP) entwickelt, das lesen Sie heute in unserem Politik-Teil.

Kapiteltrenner Sparkassentag

20230601-image-imago-mb-Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes
Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes © imago

Für den Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Helmut Schleweis, steht Deutschland vor einer „Fülle der Herausforderungen”. In einer Grundsatzrede anlässlich des heutigen Sparkassentages in Hannover, die The Pioneer vorab vorliegt, wird er besonders beim Thema Wohnen deutlich. Er sagt:

  Die Baupreise sind derzeit so hoch, dass sie durch Mieten kaum eingespielt werden können. Kein Investor wird unter solchen Umständen bauen. “

Die Folge:

  Wir befürchten eine Rezession im Bausektor. Und sehen bereits Kurzarbeit. “

Er fordert:

  Der Staat muss entschlossener Anreize setzen. Deutschland braucht mehr sozialgebundene Wohnungen. Und eine bessere Wohneigentumsförderung. Sie ist nicht gut genug. “

Vorsichtig setzte er sich von der Energiepolitik der Ampel ab:

  Deutschland hat sich klar entschieden: Für den Weg der regenerativen Energien. Das ist eine mutige Entscheidung. “

Kapiteltrenner Chinesische Wirtschaft
20230601-image-dpa-mb-Hongkong
Hongkong © dpa

Chinas Konjunktur schwächelt. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für die chinesische Industrie fiel im Mai auf 48,8 von 49,2 im April. Es ist der schwächste Wert, seit die Regierung im Dezember ihre Null-Covid-Politik beendet hat, und befindet sich unter der 50-Marke, unter der man von einem Abschwung spricht.

Der PMI für den Dienstleistungssektor fiel ebenfalls von 56,4 Punkten im April auf 54,5 Punkte und das, obwohl der Mai eine der größten chinesischen Reisezeiten ist.

Dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt sich langsamer von der Corona-Pandemie erholt als erwartet, liegt vor allem am schwachen Immobilienmarkt und einer neuen Corona-Welle. Zudem liegt die Arbeitslosenquote unter jungen Chinesen auf einem historischen Hoch von 20,4 Prozent. Die Börse in Hongkong verlor nach der Verkündung der schlechten Nachrichten 1,9 Prozent.

Kapiteltrenner Jamie Dimon in China

20210424-image-dpa-mb- james dimon
Jamie Dimon, JP Morgan-Chef © dpa

JP Morgan-CEO Jamie Dimon ist beunruhigt ob der chinesischen Daten. Beim Global China Summit seiner Investmentbank in Shanghai warnte er, dass die „Unsicherheit“ im Hinblick auf die Politik der Volksrepublik das Vertrauen der Anleger beeinträchtigen könnte:

  Hopefully, we can work out all these differences, you know, with China and America and what it is doing to other allies, relationships and things like that. “

Audioaufnahmen von Dimon aus dem Inneren des Konferenzraumes, die der „Financial Times“ vorliegen, belegen, dass Dimon die geopolitische Lage zwischen China und den USA mit Sorge betrachtet.

  We haven’t really had that complexity really since world war two... I wouldn’t even put the cold war in that category. “

Trotz der wachsenden politischen und wirtschaftlichen Spannungen positionierte sich der Vorstandsvorsitzende noch zuvor im Interview mit „Bloomberg TV“ gegen das Einstellen der China-Geschäfte:

  We’re here, we’re going to support the Chinese people. “

Den Bestrebungen seines Präsidenten Joe Biden, sich von der Volksrepublik zu entkoppeln, will der CEO nicht folgen. Womöglich wird er aber gegen ihn als Kandidat der Republikaner antreten. Zumindest hat der 67-Jährige für diese Spekulation die Tür geöffnet:

  I love my country, and maybe one day I’ll serve my country in one capacity or another. “

Kapiteltrenner Afrika
20220523-image-dpa-mb-Olaf Scholz fliegt nach Afrika
Olaf Scholz fliegt nach Afrika © dpa

Eine gute Beziehung zum afrikanischen Kontinent ist für Deutschland in zweierlei Hinsicht erstrebenswert: Neben sicherheitspolitischen Interessen mit Blick auf China und Russland könnten einige afrikanische Länder auch bei der Energiewende eine wichtige Rolle spielen. Kenia etwa bezieht rund 90 Prozent seiner Energie aus erneuerbaren Energien.

Nairobi, Ngong Hills, Windpark
Windpark in Nairobi, Ngong Hills, Kenia © imago

Voraussetzung, dass dieser Neustart der europäisch-afrikanischen Beziehungen funktioniert, ist eine Reform der Entwicklungsfinanzierung, schreibt Anja Langenbucher, Europa-Direktorin der Bill & Melinda Gates Foundation in einem Gastbeitrag:

  Die Reformen müssen einen Rahmen schaffen, der finanzielle Ressourcen angemessen auf die großen Aufgaben der Armutsbekämpfung, Entwicklungszusammenarbeit und Klimapolitik verteilt. “

Kapiteltrenner Billion-Dollar-Club

20230601-image-dpa-mb-Nvidia-CEO Jensen Huang
Nvidia-CEO Jensen Huang © dpa

Die boomende Nachfrage nach Chips für KI-Lösungen hat Nvidia einen Spitzenplatz in einem der exklusivsten Clubs der Wall Street eingebracht: Der Chiphersteller hatte am Dienstag vorübergehend eine Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar erreicht.

 
Nvidia: Der Kursboom
Kursverlauf der Aktie von Nvidia seit Jahresbeginn, in US-Dollar
20230601-infografik-media-pioneer-Nvidia ohne
 
Infografik teilen
         email    email

Nvidia ist erst das neunte Unternehmen weltweit, dem dies gelungen ist. Derzeit gibt es nur fünf weitere Unternehmen im Billion-Dollar-Club: Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon und Saudi Aramco.

Nvidia überraschte die Anleger in der vergangenen Woche bei der Bekanntgabe mit guten Gewinn- sowie Umsatzzahlen. Im abgelaufenen Quartal stieg der Gewinn des Unternehmens um 26 Prozent auf zwei Milliarden Dollar und der Umsatz um 19 Prozent auf 7,2 Milliarden Dollar. Vor allem die Umsatzprognose von rund 11 Milliarden Dollar sorgte für große Aufregung. Damit übertraf das Unternehmen auch sämtliche Experteneinschätzungen und legte eine echte Börsenrallye hin.

Die Aktien des Unternehmens sind in diesem Jahr bisher um 164 Prozent gestiegen.

Kapiteltrenner Airbus A380
20230601-image-dpa-mb-Lufthansa-Maschine des Typs Airbus A380
Lufthansa-Maschine des Typs Airbus A380 © dpa

Die Fluggesellschaft Lufthansa holt ihre vor drei Jahren stillgelegten Super-Jumbos vom Typ A380 wieder auf die Piste. Einst wurden sie eingemottet, weil sie mit ihren 509 Plätzen zu groß waren, um ökonomisch betrieben zu werden. Nun werden sie zum Hoffnungsträger, um die durch Corona geschrumpften Kapazitäten wieder aufzubauen.

Heute Nachmittag soll einer der Riesenjets in München einen Neustart hinlegen und den Sommer über täglich nach Boston fliegen. Zum amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli kommt eine tägliche Verbindung von München nach New York hinzu.

Kosten- und umweltschonend ist das größte Passagierflugzeug der Welt nur, wenn nahezu alle Plätze verkauft werden. Der Personalbedarf ist für jeden einzelnen A380 enorm: Es braucht insgesamt rund 20 Piloten und Pilotinnen sowie rund 400 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter mit gültigen Lizenzen, um das Gerät im Schichtbetrieb zu fliegen.

Kapiteltrenner Künstliche Intelligenz
20230526-image-dpa-Sam Altman
Sam Altman, CEO von OpenAI © dpa

Am Dienstag warnten hunderte KI-Experten – darunter ChatGPT-Entwickler Sam Altman und der Chef von Google DeepMind – vor den Gefahren durch unkontrollierte Künstliche Intelligenz. In dem gemeinsamen Schreiben heißt es:

  Das Risiko einer Vernichtung durch KI zu verringern, sollte eine globale Priorität neben anderen Risiken gesellschaftlichen Ausmaßes sein, wie Pandemien oder Atomkriege. “

Über Potenzial und Gefahren von Künstlicher Intelligenz spricht Sam Altman derzeit auch auf seiner Welttournee. Er trifft Spitzenpolitiker in Frankreich, Spanien, Polen und Großbritannien – auch bei Kanzler Olaf Scholz war er zu Besuch. Es ist eine Charmeoffensive bei Gesetzgebern von Washington bis Warschau.

Sein Ziel: Nicht so viel Regulierung, dass die Weiterentwicklung seiner KI-Programme gefährdet ist, aber genug, um nicht die ganze Verantwortung dafür alleine tragen zu müssen. Welche Agenda Sam Altman verfolgt, lesen und hören Sie heute im Tech Briefing.

Kapiteltrenner Heidi Klum

Heidi Klum am 24. Mai 2023 auf der Premiere des Films "The Pot-au-Feu" bei den 76. Internationalen Filmfestspielen in Cannes.
Heidi Klum am 24. Mai 2023 auf der Premiere des Films "The Pot-au-Feu" bei den 76. Internationalen Filmfestspielen in Cannes. © Scott Garfitt

Genau vor 50 Jahren erblickte Heidi Klum in Bergisch Gladbach das Licht der Welt. Ein halbes Jahrhundert später und das deutsche Model gehört zu den erfolgreichsten Frauen der Unterhaltungsbranche. Seit 2006 läuft ihre Sendung „Germany’s Next Topmodel“; in den USA gehört sie der Jury von „America’s Got Talent“ an. Auf 160 Millionen Euro wird ihr Vermögen geschätzt.

Meine Kollegin Alev Doğan gratuliert ihr heute Morgen – auf ihre Art.

  Das plumpe Ausstellen von nackter Haut in Spitzenunterwäsche ist out, niemand ist mehr unironisch sexy – außer Heidi Klum. “

  Wenn sich irgendwer den Claim Sex sells zu eigen gemacht und ihm mit einer an Renitenz grenzenden Hartnäckigkeit treu bleibt, dann sie. “

Mit den Kritikern des Topmodels will Alev sich allerdings nicht gemein machen:

  Über die Art, wie sie kritisiert wird, lernt man mehr über die Kritisierenden als über Heidi Klum. “

Ihren Beitrag lesen Sie hier.

Kapiteltrenner Juan Carlos I.
20230601-image-imago-mb-Francisco Franco und Juan Carlos de Bourbon im Jahre 1971
Juan Carlos de Bourbon und Francisco Franco im Jahre 1971 © imago

Die Lebensgeschichte von Juan Carlos I., der von 1975 bis 2014 auf dem spanischen Thron saß, klingt wie aus Hollywood: Er führte Spanien aus der Franco-Diktatur, wies das putschende Militär in seine Schranken und verwandelte Spanien in eine Demokratie. Dann folgte der tiefe Fall. Viele Geliebte, 100 Millionen Dollar Schwarzgeld aus Saudi Arabien, eine Elefantensafari, die mit dem Kopfschuss des Tieres endet – und schließlich die Abdankung und das Exil in Abu Dhabi.

20230601-image-imago-pb-Christian Beetz
Christian Beetz © imago

Aus diesem Material hat sich der Filmproduzent Christian Beetz bedient, als er mit seinem Bruder die vierteilige Doku-Serie „Juan Carlos – Liebe, Geld, Verrat“ produzierte. Beetz ist Autor, Produzent und Grimme-Preisträger und wurde 2013 für einen Oscar nominiert. Der Vierteiler über den spanischen Ex-König ist seit dem 21. Mai auf „Sky“ zu sehen.

Im Pioneer Podcast habe ich mit ihm über die Doku-Serie gesprochen. Über den umstrittenen König sagt Beetz:

  Er war dieser glanzvolle Held der Demokratie und zugleich unheimlich skrupellos und geldgierig. Tresore im Palast voller Bargeld und Rolex-Uhren, teure Autos. Er besaß eine Gier, die nicht zu stillen war. “
20230601-image-dpa-pb-Juan Carlos und Corinna zu Sayn-Wittgenstein, 2006
Juan Carlos und Corinna zu Sayn-Wittgenstein, 2006 © dpa

In seinen jungen Jahren war der König, der kein Monarch alten Stils, sondern moderner Demokrat sein wollte, beliebt beim Volk – insbesondere bei den Frauen. Beetz erklärt:

  Er ist sehr charmant, groß gewachsen, eloquent. Mitglied der Olympiamannschaft Spaniens im Segeln. Ein richtiger Don Juan, würde man sagen. “
20230601-image-WorldPress.com-mb-Altkönig Juan Carlos vor einem erschossenen Elefanten in Botsuana.
Altkönig Juan Carlos vor einem erschossenen Elefanten in Botswana. © WorldPress.com

Doch gefallen ist er über eine andere Affäre. Es gelangten Fotos von ihm auf Großwildjagd in Botswana an die Öffentlichkeit, während in Spanien Wirtschaftskrise herrschte. Nach und nach kam ans Licht, wie er sich sein Leben lang bereichert hatte:

  Das scheint ein schleichender Prozess gewesen zu sein. Wir hatten in den 70ern eine Ölkrise. Und so wurde der junge Juan, der noch gar kein König war, ausgesandt, diplomatische Beziehungen zu den Saudis aufzubauen. Und er sagte: ‚Okay, pro Barrel bekomme ich ein paar Cent für meine private Schatulle.‘ Daraus wurden mit der Zeit laut der ‚New York Times‘ 1,8 Milliarden Dollar. “
20230601-podcast-pb-mp-beetz BC
Klick aufs Bild führt zur Podcast-Page.

Oscar Wilde konnte Juan Carlos nicht kennen. Aber das Lebensmotto des Mannes hat er dennoch dechiffriert:

  Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt. “

Ich wünsche Ihnen einen kraftvollen Start in den neuen Tag.

Es grüßt Sie auf das Herzlichste,

Ihr

Signatur Gabor Steingart
Gabor Steingart
Herausgeber The Pioneer

Redaktion

Lukas Herrmann (Leitung), Luisa Nuhr, Daniel Bayer, Alexander Wiedmann

Außerdem mitgewirkt haben heute Maximilian Stascheit, Anne Schwedt und Claudia Scholz.

Grafiken

Nils Lang (Daten), Julian Sander (Titelbild)

Pioneer Briefing teilen,
Dankeschön erhalten.
Wenn Ihnen mein Newsletter gefällt, würde ich mich über eine Weiterempfehlung an Ihre Freunde, Familie oder Kollegen sehr freuen.
Noch 5 Weiterempfehlungen bis zur nächsten Pioneer-Prämie:
Dank im ThePioneer Briefing

Plus: Ich möchte Sie zur Dinnerfahrt auf unser Medienschiff The Pioneer One einladen. Alle 3 Monate verlosen wir 5x2 Tickets.
Mit jeder Empfehlung besitzen Sie ein zusätzliches Los.
Ich freue mich auf Sie!
Hier klicken zum Weiterempfehlen
ODER DIREKT DEN PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGS-LINK KOPIEREN
https://thepioneer-briefing.mediapioneer.com/l/mbshare.html?id=1945620
EMPFEHLUNGS-LINK TEILEN
facebook    twitter    linkedin    whatsapp    email    email
Für die Teilnahme am Weiterempfehlungsprogramm gelten folgende Teilnahmebedingungen
💜💜💜 Ich bedanke mich ganz herzlich bei Claudia Werner, Christina Nehmert, Frank Schulze, Jens Borchers, Otto Gschwend, Vera Kölbel, Rosina Kaiser, Alfred Narwark, , Winfried Wolf, Ralf Allig, Gabriele Meixner, Oliver Sötje, Heiner Detert, Marcel Lynen für das fleißige Weiterempfehlen. 🥇🥇🥇
Ihre Meinung
Wie zufrieden sind Sie mit dem heutigen The Pioneer Briefing von Gabor Steingart?
Bewerten
Feedback
Ausgabe teilen
Hat es Ihnen gefallen? Dann teilen Sie diese Ausgabe des The Pioneer Briefings von Gabor Steingart.
facebook   twitter   linkedin   whatsapp   email
Hier können Sie das The Pioneer Briefing abonnieren.
Jetzt anmelden
Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse news@thepioneer-briefing.mediapioneer.com   Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu. Dadurch stellen Sie sicher, dass unsere Mail Sie auch in Zukunft erreicht.

Dieser Newsletter wurde an kleindet.dk2@gmail.com   gesendet. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier .

Media Pioneer Publishing AG
Bleibtreustr. 20
10623 Berlin
E-Mail:business-class-pioneer-briefing@mediapioneer.com

Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: HRB 217945 B
Vorstand: Ingo Rieper


Verantwortlich für den Inhalt nach § 18 Abs. 2 MStV:
Gabor Steingart
Bleibtreustr. 20
10623 Berlin

Datenschutz

Wir verwenden Bilder von imago images